:::: MENU ::::

Jusos Völklingen im Kampf gegen Rechtsextremismus

  • 07.05.2014
  • 0
Politik, Regional

Jusos Völklingen im Kampf gegen Rechtsextremismus

Völklingen ist für die unterschiedlichen Bevölkerungsgruppen und Nationalitäten, die dort leben bekannt.Die kulturelle Vielfalt wird jedoch nicht von jedem gerne gesehen. Gerade der NPD, die auch im Stadtrat vertreten wird, ist sie ein Dorn im Auge. Für Samstag wurde nun ein „Trauermarsch“ rechter Gruppierungen angekündigt. Außerdem werden seitens der NPD Stimmen gegen das Völklinger Clearinghaus laut.

Pressemitteilung der Jusos Völklingen

Völklingen. Für Samstag, den 10. Mai, hat die rechtsextreme Gruppierung Sturmdivision Saar einen „Trauerzug“ angekündigt, der angeblich zum Gedenken an die Bombardierung von Wehrden während des jusos_vk_rotgrosszweiten Weltkrieges erinnern soll.
In Wehrden selbst wohnen viele türkische und muslimisch stämmige MigrantInnen. Neben der Völklinger Linkspartei, die zur Gegenkundgebung auf dem Wehrdener Platz um 13:30 Uhr aufruft, rufen auch die Jusos Völklingen auf, an der Gegenkundgebung teilzunehmen. Die Rechtsextremen werden den Wehrdener Platz von der Brücke kommend passieren. „Mit der Teilnahme an dieser Gegenkundgebung soll einerseits gezeigt werden, dass Nazis in Völklingen keinen Platz haben und solche Aufmärsche in unserer vielfältigen Stadt nichts zu suchen haben. Andererseits sind braune Ideologien einfach „out“ und komplett entgegen unserer heutigen Wertvorstellungen!“ so Nina Durand, Vorsitzende der Jusos Völklingen. Die Jusos Völklingen bitten um rege Beteiligung und rufen dazu auf, sich den Nazis entgegenzustellen.

 

Völklinger Jusos informieren über Clearinghausjusos_vk_clearingstelle

Als Reaktion auf die angekündigten Maßnahmen der NPD-Stadtratsfraktion gegen das Clearinghaus in Völklingen, informieren die Jusos Anwohner in unmittelbarer Umgebung der Einrichtung über die Hintergründe des Flüchtlingsheims.
In einem Flyer, der in den kommenden Tagen verteilt werden soll, heißt es unter anderem:

„Das Clearinghaus beherbergt unbegleitete, jugendliche Flüchtlinge. Die Bewohner sind zwischen 14 und 17 Jahre alt. Die Jugendlichen flüchten aus Krisengebieten im Nahen Osten, ganz alleine, ohne erwachsene Begleitung, weil sie wissen, dass sie in ihrem Land keine sichere Zukunft haben werden. Manchmal sind sie über Monate unterwegs, um nach Deutschland zu kommen. Was diese jungen Leute unterwegs alles erleben, können wir uns nicht einmal ansatzweise vorstellen, ganz zu schweigen von den seelischen Belastungen, denen sie ausgesetzt sind. Hier werden ihnen zum ersten Mal ein sicheres Heim und die Chance auf eine bessere Zukunft geboten.

Und das will nun die NPD mit ihren rechten Parolen gegen das Clearinghaus zerstören.

Das lassen wir uns nicht bieten! Lassen Sie sich nicht von dieser braunen Ideologie anstecken! Setzen Sie sich aktiv für das Clearinghaus ein! Denn in Völklingen zählt die Vielfalt!

Hinterlasse einen Kommentar

Zeit für Veränderungen. Mitglied werden